01.02.2018, 00:38 Uhr

Zeugen gesucht Beim Überholen mit dem Gegenverkehr kollidiert

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Mittwochnachmittag, 31. Januar, ereignete sich am Ortsausgang von Gerolfing in Richtung Dünzlau auf der Kreisstraße IN2 ein schwerer Verkehrsunfall nach einem Überholvorgang. Hierbei wurde eine Person leicht und eine weitere schwer verletzt.

INGOLSTADT Gegen 15.30 Uhr befuhr ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt die Bussardstraße in Gerolfing in Richtung Dünzlau. Direkt am Ortsausgang von Gerolfing setzte der 56-Jährige mit seinem Pkw zum Überholen von zwei vorausfahrenden Fahrzeugen an. Hierbei übersah der Eichstätter jedoch einen entgegenkommenden 69-jährigen Ingolstädter und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge.

Der 56-jährige aus dem Landkreis Eichstätt stammende Pkw-Lenker konnte sich leicht verletzt selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Der 69-jährige Ingolstädter konnte jedoch nur durch eine Fahrzeugöffnung mittels hydraulischem Rettungsgerät seitens der eingesetzten Berufsfeuerwehr Ingolstadt aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ins Klinikum Ingolstadt eingeliefert.

Die beiden total beschädigten Unfallfahrzeuge mussten von Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf gut 20.000 Euro.

Die beiden Fahrzeuge, die der 56-Jährige überholen wollte, hielten nach dem Unfallgeschehen nicht an und setzten ihre Fahrt fort. Die Fahrzeugführer bzw. Insassen, die wichtige Zeugen des Unfallgeschehens sind, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/ 9343-4410 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare