31.01.2018, 14:21 Uhr

Bremsendes Auto zu spät erkannt Auffahrunfall in Kelheim – eine Verletzte, 4.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Dienstagabend, 30. Januar, bremste ein 21-jähriger Opel-Fahrer verkehrsbedingt in der Regensburger Straße in Kelheim, da vor ihm ein Fahrzeug in eine Tankstelle abbog.

KELHEIM Ein nachfolgender weiterer 19-jähriger Opel-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem vor ihm abbremsenden Pkw hinten auf. Eine weitere nachfolgende 23-jährige BMW-Fahrerin reagierte nicht rechtzeitig und fuhr dem vor ihr fahrenden Opel ebenfalls hinten auf. Die Fahrerin dieses Opel, eine 23-jährige Frau, wurde verletzt in die Goldberg-Klinik Kelheim gebracht. Die beiden anderen Fahrer der jeweiligen Unfallfahrzeuge blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.


0 Kommentare