28.01.2018, 12:47 Uhr

Blutentnahme angeordnet 40-jähriger Lkw-Fahrer hatte zu viel Alkohol intus und verletzt Polizeibeamten

(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)

Am Sonntagmorgen, 8. Januar, verwechselte ein alkoholisierter Lkw-Fahrer, der sich auf dem Autobahnparkplatz bei Siegenburg aufhielt, nach einem Toilettenbesuch seinen Lkw und versuchte, gegen 3 Uhr in einen anderen Lkw zu gelangen, den er für seinen eigenen hielt.

SIEGENBURG Dabei beschädigte er den Türgriff des fremden Lkws. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 150 Euro. Der Fahrer des Lkws war mit dieser Aktion nicht einverstanden und verständigte die Polizei. Eine kurze Zeit später eintreffende Polizeistreife nahm den 40-jährigen Lkw-Fahrer aus Polen in Gewahrsam. Dabei leistete er Widerstand, wodurch ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Anschließend wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


0 Kommentare