21.12.2017, 19:33 Uhr

Feuerwehreinsatz 37-Jähriger schläft, während das Essen in der Küche anbrennt

Foto: Stefan Klein (Foto: Stefan Klein)Foto: Stefan Klein (Foto: Stefan Klein)

Am späten Mittwochabend, 20. Dezember, 22.45 Uhr, ging die Mitteilung eines Anwohners ein, dass in der Dollstraße in Ingolstadt ein eigenartiger Geruch und das akustische Signal eines Rauchmelders wahrzunehmen ist.

INGOLSTADT Die alarmierte Berufsfeuerwehr konnte aus Ausgangspunkt eine Altstadtwohnung lokalisieren, aus der Brandgeruch drang. Nachdem auf Klingeln niemand reagierte, öffneten die Feuerwehrleute kurzerhand die Wohnungstüre und stellten fest, dass sich ein Topf mit Essenresten auf einer eingeschalteten Herdplatte in der Küche befand. Zu einem Brand war es nicht gekommen. Der Wohnungsinhaber indes wurde friedlich schlummernd vorgefunden. Er hatte weder den Brandgeruch noch den schrillen Alarmton des Rauchmelders bemerkt. Nachdem der Topf von der Herdplatte entfernt worden war, musste die Wohnung entraucht werden. Der Bewohner wurde im Rettungswagen einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Demzufolge blieb der 37-Jährige unverletzt. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


0 Kommentare