18.08.2020, 12:22 Uhr

Fahndung blieb erfolglos: Vermisster tot aufgefunden

Ein vermisster 78-jähriger Neufahrner trieb leblos in der Isar. F.: 123rfEin vermisster 78-jähriger Neufahrner trieb leblos in der Isar. F.: 123rf

Der Gesuchte konnte nur noch tot aus der Isar geborgen werden.

Neufahrn/Lkrs. Freising. Ein seit Montag, 10. August, vermisster 78-jähriger Mann aus Neufahrn wurde gestern Abend tot bei Achering, Landkreis Freising, aufgefunden.

Zwei Passanten hatten am Montag, 17. August, gegen 18.30 Uhr, eine leblose Person in der Isar treibend bemerkt und umgehend Rettungskräfte verständigt. Der hinzugerufene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Der männliche Leichnam wurde durch die Kriminalpolizei Erding als der 78-Jährige identifiziert, der seit dem 10. August vermisst worden war (wir berichteten). Die polizeilichen Untersuchungen ergaben keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes.

Zuvor war per Rundfunkdurchsage und über die Presse von der Polizeiinspektion Neufahrn nach dem Mann gefahndet worden – leider vergebens. − fw –