31.10.2019, 10:07 Uhr

Bürger sollten wachsam sein: Falsche Polizisten treiben ihr Unwesen!

Die echte Polizei fordert niemals Bargeld oder Wertgegenstände, um Ermittlungen durchzuführen! (Foto: Marek Slusarczyk/123rf.com)Die echte Polizei fordert niemals Bargeld oder Wertgegenstände, um Ermittlungen durchzuführen! (Foto: Marek Slusarczyk/123rf.com)

Unbekannte wollten Erkundigungen über Bargeld und Schmuck einholen

HALLBERGMOOS Aufmerksame Bürger aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos erkannten, dass hier etwas nicht stimmen konnte: Am Mittwoch, 30. Oktober, erhielt die Polizeiinspektion Neufahrn mehrere Anrufe besorgter Bürger aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos, bei denen sich Unbekannte als falsche Polizeibeamte ausgegeben und sich über Bargeld oder Schmuck erkundigt haben. Durch das umsichtige Verhalten der betroffenen Bürger entstand diesen zum Glück kein Schaden.

Die PI Neufahrn empfiehlt deshalb:

– Seien Sie misstrauisch – gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit!

– Geben Sie gegenüber Fremden keine Auskünfte über vorhandenen Schmuck oder Bargeld!

– Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung!

– Nutzen Sie Sicherheitsvorkehrungen wie Türspion, Gegensprechanlage oder Sperrbügel!

– Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angeblich dringende Ermittlungen zu einem Einbruch in der Nähe!

– Die „echte“ Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!

– Rufen Sie nie über die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf 110 nach!

– Verständigen Sie bei verdächtigen Feststellungen umgehend den polizeilichen Notruf 110!

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit nutzen Einbrecher jede Chance, um sich Zutritt zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen. Doch es gibt viele Möglichkeiten, sich gegen ungebetene Gäste zu schützen. Praktische Tipps zu mechanischen Sicherungen und das richtige Verhalten erhalten Sie von der Polizei. Neben dem mechanischen Grundschutz sollte bei Ihren Überlegungen, wie Sie Ihr Heim am besten schützen, auch das richtige Verhalten dazu beitragen, einen Einbruch zu verhindern.

Deshalb rät die Polizei:

– Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab.

– Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.

– Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck.

– Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.

– Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück. Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei unter 110.

– Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.


0 Kommentare