23.04.2019, 10:03 Uhr

Achtung, Autofahrer! Verstärkte Kontrollen im Baustellenbereich der A 92

(Foto: angelstorm/123RF)(Foto: angelstorm/123RF)

Viele Fahrer hielten sich nicht an Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote

LANDKREIS Auch heuer wird die Sanierung der Betonfahrbahn der A 92 fortgesetzt. Aus diesem Grund wurde im März zwischen den Anschlussstellen Freising Ost und Erding auf einer Länge von 9 km eine Großbaustelle eingerichtet. Dabei wird der Beton durch eine Teerdecke ersetzt. Letzte Woche wurde nun die Fahrbahn Richtung München einschließlich der AS Freising Ost für den Verkehr gesperrt.

Dies hat zur Folge, dass alle vier Fahrspuren auf der Richtungsfahrbahn Deggendorf Platz finden müssen. Sie sind lediglich durch sogenannte Miniguards getrennt. Da es in Baustellen immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen und daraus resultierenden massiven Verkehrsbehinderungen kommt, wird die VPI Freising verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Konstruktionsbedingt musste die Fahrbahn Richtung München etwas schmäler ausfallen als die Gegenrichtung. Um Überholunfälle zu vermeiden, ist ein generelles Überholverbot eingerichtet worden. Erste Überwachungen ergaben, dass sich viele Fahrzeugführer nicht davon abhalten ließen und trotzdem überholten. Geahndet wird dies mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in Flensburg.

Die VPI Freising appelliert daher dringend an alle Verkehrsteilnehmer sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote zu halten. Eine verstärkte Überwachung der Baustelle wird auch in Zukunft stattfinden.