03.01.2019, 12:51 Uhr

Unfälle aufgrund Schneegestöber Gewaltig ins Rutschen gekommen

(Foto: Anna Grigorjeva/123rf.com)(Foto: Anna Grigorjeva/123rf.com)

Zum Glück gab es nur leicht Verletzte und Sachschaden

STADT UND LANDKREIS FREISING Aufgrund der verkehrsbedingt schlechten Wetterverhältnisse am Mittwoch, 2. Januar, kam es im Landkreis zu vier Unfällen. Gegen 14.50 Uhr kam auf der Kreisstraße 9 eine 53-jährige Wolfersdorferin mit ihrem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. In etwa zur gleichen Zeit, gegen 14.45 Uhr, geriet eine 18-jährige Fahranfängerin aus Kranzberg in der oberen Dorfstraße ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Opel landete wegen des angrenzenden Grabens auf dem Dach. Gegen 17.50 Uhr schließlich geriet eine weitere 18-jährige Fahranfängerin aus Freising aufgrund der Glätte von der Hohenbachernstraße nach links ab. Ihr Fahrzeug landete auf der rechten Seite. Die Fahrerin konnte sich aus dem Citroen selbst befreien. Sie wurde leicht verletzt in das Klinikum Freising gebracht. Um 19.04 dann verlor ein 29-jähriger Allershausener mit seinem Nissan in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einer entgegenkommenden 27-jährigen BMW-Fahrerin. Verletzt wurde hierbei zum Glück niemand. Unabhängig von der Glätte kam es um 19.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Freisinger Straße in Zolling. Ein 52-jähriger Wolfersdorfer wollte in die Freisinger Straße einfahren und übersah dabei ein bevorrechtigtes Fahrzeug. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Auch hier wurde niemand verletzt.

Im Stadtbereich Freising ereignete sich ebenfalls am Mittwoch, 2. Januar, gegen 14.47 Uhr ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen in der Mainburger Straße. Eine 48-jährige Freisingerin kam mit ihrem Fahrzeuggespann aufgrund der vorherrschenden Glätte den Mainburger Berg nicht mehr hinauf und kam zum Stillstand. Eine 31-jährige Frau, ebenfalls aus Freising, fuhr daraufhin mit ihrem Golf an dem stehenden Fahrzeuggespann vorbei. Im Gegenverkehr stadteinwärts bremste infolgedessen ein 42-jähriger Freisinger mit seinem Smart ab, um dem Golf die Vorbeifahrt zu ermöglichen. Ein wiederum dahinter und ebenfalls stadteinwärts fahrender Busfahrer konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er schlingerte nach links und nach rechts um einen Unfall zu vermeiden, was ihm jedoch nicht gelang. Der Bus kollidierte so mit der linken Seite des Smart und der linken Front des überholenden Golfs. Der Golf wurde aufgrund des Zusammenstoßes auch noch gegen das zum Stehen gekommene Fahrzeuggespann geschoben und musste vor Ort abgeschleppt werden. Die anderen Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Beifahrerin des Freisingers wurde mit Kopfschmerzen vorsorglich in das Klinikum Freising gebracht. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.