09.12.2017, 10:14 Uhr

Gefährdung des Straßenverkehrs Autofahrer hat 2,5 Promille intus und rammt anderen Wagen

Den 56-jährigen Unfallfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.  (Foto: 123rf.com)Den 56-jährigen Unfallfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.  (Foto: 123rf.com)

Am Freitag, 8. Dezember, gegen 18.25 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des REWE-Geschäftes in Moosburg a.d. Isar, Neue Industriestraße, ein Verkehrsunfall.

MOOSBURG A.D. ISAR Der 56-jährige Unfallverursacher aus dem Landkreis Freising wollte mit seinem BMW 3er aus einer Parklücke fahren. Beim Rückwärtsfahren kollidierte der 56-Jährige mit einem BMW 5er, der von dem 21-Jährigen aus dem Landkreis Freising an der Fassade des Geschäftes geparkt worden war. 

Der 21-Jährige konnte bei der Schadensregulierung beim 56-jährigen Unfallverursacher Atemalkoholgeruch feststellen und verständigte daraufhin die Polizeiinspektion Moosburg a.d. Isar. Eine Streifenbesatzung fuhr zur Verkehrsunfallaufnahme an die Einsatzörtlichkeit.

Bei dem Unfallverursacher wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher eine Atemalkoholkonzentration von 2,5 Promille ergab. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme bei dem 56-jährigen angeordnet und der Führerschein durch die Beamten sichergestellt. Den 56-jährigen Unfallfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Durch den Verkehrsunfall entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 750 Euro.


0 Kommentare