05.11.2019, 08:53 Uhr

Überholmanöver ging schief Unfallverursacherin flüchtete nach Zusammenstoß – Zeuge folgte ihr

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Hätte sie mal besser gleich am Unfallort angehalten: Nach einem missglückten Überholmanöver, bei dem eine 49-Jährige ein anderes Fahrzeug beschädigte, flüchtete sie zunächst. Doch ein aufmerksamer Zeuge folgte ihr.

REISBACH Am Montag um 6 Uhr fuhr eine 49-Jährige mit ihrem Auto auf der Kreisstraße DGF 19 von Reisbach kommend in Richtung Mettenhausen. Vor ihr war ein weiterer Pkw und davor ein Lkw unterwegs. In einer leichten Linkskurve überholte zunächst das vor ihr fahrende Auto den Lastwagen.

Die 49-Jährige wollte es ihm gleich tun und setzte ebenfalls zum Überholen an. Doch in dem Moment kam ihr ein 38-Jähriger mit seinem Auto entgegen.

Der erste Pkw konnte noch rechtzeitig einscheren, mit dem Wagen der 49-jährigen Frau kam es aber zum seitlichen Zusammenstoß. Bei beiden Fahrzeugen wurden die linken Außenspiegel und die linken Fahrzeugseiten erheblich beschädigt.

Statt anzuhalten und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, gab die Frau Gas und setzte ihre Fahrt fort. Ein aufmerksamer Zeuge folgte allerdings der flüchtigen Frau und gab immer wieder Zeichen zum Anhalten. In Fichtheim hielt sie schließlich an, wo sie auch von einer Streife kontrolliert wurde. Laut Polizeiaussagen sei Alkohol bei dem Unfall nicht im Spiel gewesen.

Gegen die Frau wird nun ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.


0 Kommentare