28.10.2019, 09:05 Uhr

Die Blutspuren überführten ihn Ex-Mann wollte in die Wohnung seiner geschiedenen Frau einbrechen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Schneller Fahndungserfolg der Dingolfinger Polizeibeamten: Nach dem Einbruchsversuch am Mittwochabend in eine Wohnung in der Bruckstraße, konnte der 58-jährige Ex-Mann als dringend tatverdächtig ausgemacht werden.

DINGOLFING Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde der Polizei am vergangenen Mittwoch gegen 21.45 Uhr ein versuchter Einbruch in der Bruckstraße gemeldet. An dem Haus lehnte eine Leiter, die zu einem beschädigten Fenster führte. Offenbar hatte jemand versucht, die Scheibe im ersten Stock einzuschlagen, was allerdings nicht ganz gelang. Bei dem Versuch verletzte sich der Täter allerdings, was Blutspuren am Tatort belegten.

Diese Blutspur führte die Beamten dann auch schnell auf die richtige Fährte. Denn die Blutspur führte bis zu einem nahegelegenen Parkplatz in der Rennstraße.

Während der Tatortarbeit kam den Beamten ein 58-jähriger Mann mit einem Hund entgegen, der an der Hand blutete. Stutzig wurden sie, als klar war, dass es sich bei dem vermeintlichen Gassigeher um den Ex-Mann der geschädigten Wohnungsinhaberin handelte. Und der dringende Tatverdacht sollte sich bestätigen.

Das Auto des 58-Jährigen wurde nämlich nur 100 Meter weiter aufgefunden. Am Steuer und auch sonst im Pkw befanden sich frische Blutspuren. Der Mann war also von dem einen Parkplatz zum jetzigen Standort seines Fahrzeugs gefahren. Da er auch noch nach Alkohol roch, wurde ein Test gemacht. Das Ergebnis zeigte, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Ebenso sichergestellt wurde auch die dreiteilige Alu-Leiter, mit der er offenbar in die Wohnung seiner Ex-Frau einbrechen wollte. Wie sich herausstellte, gehört die Leiter aber nicht dem Täter, weshalb die Polizei nun den rechtmäßigen Besitzer bittet, sich bei der Polizei Dingolfing unter der Telefonnummer 08731/3144-0 zu melden.


0 Kommentare