09.05.2019, 11:49 Uhr

Baustelle auf der Kreisstraße DGF 3 Kreisverkehr wird freigegeben – doch die nächste Vollsperrung kommt

Die Bauarbeiten und damit Vollsperrung in diesem Bauabschnitt werden etwa 6 Wochen dauern. (Foto: Bayerische Vermessungsverwaltung)Die Bauarbeiten und damit Vollsperrung in diesem Bauabschnitt werden etwa 6 Wochen dauern. (Foto: Bayerische Vermessungsverwaltung)

Wie das Landratsamt und die Stadt Landau a.d. Isar bekannt gegeben haben, ist der erste Bauabschnitt der Arbeiten an der Kreisstraße DGF3 im Norden Landaus abgeschlossen. Damit wird die Vollsperrung zwischen der B20 beim ehemaligen Tierheim bis zur Einmündung Wiesenweg einschließlich des Kreisverkehrs ab Freitag wieder aufgehoben. Allerdings brauchen Verkehrsteilnehmer weiterhin starke Nerven: Denn im Laufe des Freitags steht der nächste Bauabschnitt und damit die nächste Vollsperrung – dieses Mal zwischen der Kreuzung DGF 3/Wiesenweg/Röntgenstraße Richtung Kleegarten bis zur Einmündung der Kühgasse – an.

LANDAU Da die Arbeiten an der Kreisstraße DGF 3 – Aufbringung einer neuen Asphaltdecke, Errichtung einer Linkabbiegespur, Sanierung Kreisverkehr – im ersten Bauabschnitt zeitgerecht abgeschlossen werden konnten, kann im Laufe des Freitags, 10. Mai, die Vollsperrung der DGF 3 zwischen der B20 (beim ehem. Tierheim) bis zur Einmündung Wiesenweg einschließlich des Kreisverkehrs wieder aufgehoben werden. Die Zufahrt von der B20 zum Kreisverkehr, der Kreisverkehr sowie der Teilabschnitt der DGF 3 zwischen dem Kreisverkehr und der Zufahrt zum Gewerbegebiet Landau-Nord bzw. Firma Eldra/Dräxlmaier Group Werk 2 ist also dann wieder möglich.

Im Laufe des Freitags beginnt der dritte Bauabschnitt, hier wird der Streckenabschnitt der DGF 3 kurz nach der Kreuzung DGF 3/Wiesenweg/Röntgenstraße Richtung Kleegarten bis zur der Einmündung der Kühgasse (Verbindungsachse nach Oberframmering) für die nächsten sechs Wochen voll gesperrt.

Die Verkehrsführungen sind wie folgt vorgesehen:

- Der Verkehr auf der DGF 3 aus Richtung Ettling/Wallersdorf kommend wird über die DGF 24 über den Isarberg nach Zeholfing und von dort über die ST 2114 über Oberframmering nach Landau umgeleitet.

- Dder Verkehr auf der DGF 3 aus Richtung Westen wird beim Kreisverkehr DGF 3 mit Zielrichtung Ettling/Wallersdorf über die DGF 26 nach Ganacker, die ST 2074 nach Wallersdorf, die Moosfürther Str. (St 2325) und dann Richtung Ettling umgeleitet.

- Die Ausfahrt von der Bahnhofstraße in die DGF 3 ist nicht möglich (Sackgasse), der Verkehr wird bereits bei der Straubinger Straße umgeleitet bzw. auf die Sperrung hingewiesen.

- Die Verbindungsachse Oberframmering – Kühgasse – DGF 3 ist bei der Einmündung in die DGF 3 gesperrt, die Ausfahrt von der Kühgasse in die DGF 3 ist also nicht möglich (Umleitung ab Oberframmering über Zeholfing bzw. Landau).

Die betroffenen Firmen werden gebeten, den Liefer- und Kundenverkehr entsprechend zu informieren bzw. auch die Sub-Unternehmer auf die Umleitungen und Zufahrtswege zu den Betrieben hinzuweisen, um unnötigen Fehlverkehr zu verhindern. Die Umleitungen sowie die Zufahrtswege zu den Industriegebieten sind aber natürlich auch ausführlich beschildert. Die Anwohner, Firmen sowie natürlich alle sonstigen Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die mit den Bauarbeiten einhergehenden Behinderungen und Umleitungen gebeten.


0 Kommentare