28.03.2019, 10:26 Uhr

Rund 14.000 Gesamtschaden Zigarettenkippe setzte Gartenhäuschen in Brand

(Foto: david@engel.ac/123rf.com)(Foto: david@engel.ac/123rf.com)

Eine nicht richtig abgelöschte Zigarettenkippe löste am Mittwochvormittag den Brand einer Gartenlaube in Dingolfing aus.

DINGOLFING Gegen 9.45 Uhr wurde die Feuerwehr zu der brennenden Gartenlaube im Fasanenweg alarmiert. Es stellte sich heraus, dass eine 26-jährige Frau dort eine Zigarette geraucht hatte. Ihre Kippe warf sie in einen Müllbehälter, der an dem Gartenhäuschen stand. Die noch glimmende Zigarette entzündete allerdings den Abfalleimer und setzte schließlich die Hütte in Brand.

Nachbarn konnten das Feuer zwar löschen, doch an dem Häuschen und durch Ruß an den anliegenden Wohnhäusern entstand ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro. Ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde eingeleitet.

Insgesamt waren 31 Feuerwehrmänner von den umliegenden Wehren im Einsatz.


0 Kommentare