28.10.2018, 11:24 Uhr

Ordentlich getankt Polizei zieht zwei Promille-Sünder aus dem Verkehr

Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)Foto: Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)

Die Dingolfinger Polizei nahm einen Autofahrer den Führerschein ab, der zweite Verkehrssünder hatte nicht einmal einen.

DINGOLFING Am Samstag gegen 19.20 Uhr teilte ein aufmerksamer Autofahrer mit, dass vor ihm ein anderer Pkw fährt, dessen Fahrer vermutlich betrunken ist. Die herbeigerufene Polizeistreife konnten den betreffenden Mann schließlich in der Kreuzstraße einer Kontrolle unterziehen. Beim Fahrer handelte es sich um einen 58-jährigen Bulgaren aus dem Raum Landshut. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Tags drauf, am Sonntag, wurde am St.-Josefs-Platz ein BMW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Ein Test ergab einen Alkoholwert von sogar ca. 1,8 Promille. Auch ergaben sich Hinweise auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Letztendlich stellte sich dann auch noch heraus, dass der 47-jährige Deutsch-Kasache auch nicht im Besitz eines Führerscheins war. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun auch hier ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare