24.01.2018, 08:57 Uhr

Flammen aus dem Armaturenbrett Winterdienstfahrzeug brennt aus

Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)

In Landau wurde ein Streudienst-Fahrzeug durch Feuer zerstört - 40.000 Euro Schaden.

LANDAU Am Montag gegen 21.45 Uhr, stellte ein 34-jähriger Winterdienstfahrer aus Wallersdorf den von ihm benutzten Lkw einer Firma aus dem Gemeindebereich Landau a.d.Isar nach dem Streudienst auf dem Gelände des Kreisbauhofs an der Harburger Straße in Landau a.d.Isar ab. Als er ca. 20 Minuten später wieder zu dem Fahrzeug zurückkam und die Fahrertür öffnete, schlugen ihm aus dem Armaturenbrett Flammen entgegen. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Landau a.d.Isar konnte das Ausbrennen des Führerhauses nicht verhindern, sodass ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 40000.- Euro entstand. Brandursache dürfte ein Defekt in der Elektrik des Lkws gewesen sein.


0 Kommentare