21.08.2019, 08:37 Uhr

Einsatz Schlägerei im Ankerzentrum Deggendorf

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Bei einer Auseinandersetzung einer größeren Personengruppe vor dem Ankerzentrum Deggendorf wurden neun Personen leicht verletzt. Durch Polizeikräfte wurden sechs Personen in Gewahrsam genommen.

DEGGENDORF Am Dienstagabend kurz nach 19.30 Uhr wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern verständigt, dass es in einer größeren Personengruppe vor dem Ankerzentrum in Deggendorf zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommt. Vor Ort stellten die ersten Polizeistreifen fest, dass es innerhalb einer Gruppe von etwa 30 Personen zu gegenseitigen Körperverletzungen kommt und sich Personen gegenseitig mit Steinen bewerfen. Die beiden Konfliktparteien wurden getrennt und eine weitere Eskalation konnte so verhindert werden.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurden insgesamt neun Personen leicht verletzt, davon drei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma und ein Polizeibeamter. Durch die Einsatzkräfte wurden sechs Asylbewerber in Gewahrsam genommen, anschließend beruhigte sich die Lage.

Die Ermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Straubing aufgenommen. Das Motiv für die Auseinandersetzung der beiden Gruppierungen ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizeiinspektion Deggendorf wurde neben zahlreichen niederbayerischen Polizeikräften auch durch die Bereitschaftspolizei und die Bundespolizei unterstützt.


0 Kommentare