08.03.2019, 10:26 Uhr

Polizeimeister 26 Märzmeister verstärken die Bundespolizeiabteilung Deggendorf

(Foto: pm/BPOLABT DEG)(Foto: pm/BPOLABT DEG)

26 frisch gebackene Polizeimeister und -meisterinnen durfte der Abteilungsführer Polizeidirektor Mario Konjević Anfang der Woche bei der Bundespolizeiabteilung Deggendorf begrüßen.

DEGGENDORF Bundesweit beendeten 1.406 junge Frauen und Männer Ende Februar 2019 erfolgreich ihre zweieinhalbjährige Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei.

Sie wurden in sechs Standorten der Bundespolizeiakademieunter anderem in Bamberg und Oerlenbach zu Polizeimeisterinnen und Polizeimeistern ernannt und verstärken ab sofort alle elf Direktionen der Bundespolizei. Mit das größte Kontingent der „Märzmeister“ geht an die Bundesbereitschaftspolizei, zu der auch die Bundespolizeiabteilung Deggendorf gehört.

Hier absolvieren die 26 „Neuen“ derzeit eine dreimonatige Einführungsfortbildung in ihren zugeteilten Einsatzhundertschaften (EHu) unter der jeweiligen Leitung von PHK Martin Jensen (1. EHu), PHK Andreas Otto (2. EHU) und PHK Marco Göbel (3. EHu). Ziel ist es, die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für ihren künftigen Einsatz in geschlossenen Einheiten zu verbessern und zu erhalten, um eine schnellstmögliche qualifizierte Einsatzverwendungsmöglichkeit zu gewährleisten.

Am Donnerstag wurden die neuen Kollegen, unter ihnen auch zwei Deggendorfer, im Rahmen eines kleinen Festaktes feierlich vereidigt.

PD Mario Konjević begrüßte den Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl, für die Stadt Deggendorf, den zweiten Bürgermeister Günther Pammer und für die Seelsorge der Bundespolizei Pfarrer Thomas Gregorius aus St. Augustin. In seiner Ansprache gratulierte der Abteilungsführer den jungen Kollegen zur bestandenen Laufbahnprüfung und hieß sie im Standort willkommen. „Sie haben sich für einen spannenden Beruf entschieden, der sie nicht nur mit Menschen in Kontakt bringt, sondern bei dem der Mensch im Vordergrund steht.“, so Konjević. Günther Pammer wünschte den Neu-Deggendorfern in seinem Grußwort, dass sie jederzeit wieder gesund aus den fordernden Einsätzen zurückkehren mögen. MdB Thomas Erndl dankte den Bundespolizisten für ihren Dienst und betonte, dass die Region fest hinter ihrer Bundespolizei steht. Er stellte auch fest, dass in der Deggendorfer Abteilung nicht nur Dienst nach Vorschrift geleistet wird, sondern viele Ideen entwickelt werden wie etwa das Nachwuchsgewinnungsprojekt „Panther Challenge“, das traditionelle Mitarbeiterfest mit Maibaumaufstellen oder das „Bienenprojekt“.

Nach den kurzweiligen Ansprachen folgte der Vereidigungsakt. Die Polizeimeister hoben die Hand zum Schwur und sprachen die Eidesformel. Die Nationalhymne rundete die Veranstaltung ab. Musikalisch umrahmt wurde die würdige Feierstunde vom Bläserquintett des Bundespolizeiorchesters München unter der Leitung von Herrn Egon Zinkl.

Im Anschluss an den formellen Teil lud die Abteilung zu einem kleinen Empfang ein. Diesen nutzte MdB Thomas Erndl auch zu persönlichen Gesprächen.

Die Einstellungsoffensive bei der Bundespolizei hat zur Folge, dass Lehrklassen für den zweiten Ausbildungsabschnitt in die Bundespolizeiabteilungen ausgelagert werden.

Bereits seit 2014 werden im Standort der Bundespolizeiabteilung Deggendorf Polizeimeisteranwärter im zweiten Dienstjahr ausgebildet. 158 angehende Bundespolizisten (47 Frauen, 111 Männer) im Alter zwischen 18 und 35 Jahren absolvieren aktuell ihr zweites Dienstjahr im Standort.

Die Bundesbereitschaftspolizei bietet bundesweit in vier Abteilungen ein Nachwuchsprojekt für Schülerinnen und Schüler, die „Panther Challenge 2019“, an.

Unter den 26 Deggendorfer „Märzmeistern“ sind sieben, die in den Jahren 2014 und 2015 an diesem Nachwuchsevent teilgenommen und nun erfolgreich die Ausbildung abgeschlossen haben.

Für die Deggendorfer Challenge vom 16. bis 18. Juli .2019 können sich noch interessierte Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren bewerben, die 2020 mindestens einen mittleren Bildungsabschluss erwerben. Weitere Informationen über Bewerbungsmodalitäten sowohl für das Praktikum als auch für eine Ausbildung als Vollzugsbeamter bei der Bundespolizei gibt es von der Einstellungsberatung bei der BPOLABT DEG unter 0991/2075432 oder eb.deggendorf@polizei.bund.de.


0 Kommentare