20.12.2018, 09:32 Uhr

Zivolcouragekurs Ich bin kein Opfer, ich wehre mich!

(Foto: Weichold)(Foto: Weichold)

Das Polizeipräsidium Niederbayern veranstaltete für die Angehörigen der Sicherheitswacht auf dem Gelände der Bundespolizei Deggendorf die diesjährige Fortbildung unter dem Motto Zivilcourage.

DEGGENDORF Im Rahmen des Fortbildungstages wurden die Frauen und Männer durch Präventionsbeamte des Polizeipräsidiums Niederbayern umfassend mit interessanten Aspekten rund um das Thema „Zivilcourage“ informiert.

So wurde beispielsweise die polizeiliche Kriminalstatistik mit den erfassten Straftaten dem tatsachlichen Sicherheitsempfinden der Bevölkerung gegenüber gestellt. Festzustellen war hier, dass durchaus unterschiedliche Einschätzungen der Frauen und Männer vorhanden waren. Zudem erfuhren die Frauen und Männer ausführliche rechtliche Informationen zur Nothilfe und Notwehr sowie der Unterlassenen Hilfeleistung.

Besonders interessant waren die Verhaltensempfehlungen, zum Schutz eines vermeintlichen Opfers. „Wie kann ich mich denn vor einem möglichen Angreifer schützen?“, war eine der zentralen Fragen.

„Treten Sie dem Angreifer mit aufrechten Blick gegenüber“, „sagen sie konkret, was er unterlassen soll“ und ganz wichtig „holen Sie aktiv Hilfe, sprechen Sie Personen konkret an, sie zu unterstützen!“.

Abgerundet wurde der Vormittag durch Filmsequenzen eines realen Szenarios, die augenscheinlich und gleichzeitig erschreckend veranschaulichten, wie sich „Zuschauer“ einer bedrängenden Situation abwandten und dem Opfer nicht zu Hilfe kamen.

Besonderen Wert legten die Vertreter des Polizeipräsidiums Niederbayern auf den persönlichen Dialog mit den Frauen und Männern der Sicherheitswacht. Der Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen stand dabei im Mittelpunkt und wurde rege diskutiert. Eine durchgehend positive Resonanz erfuhr die neue Einsatzkleidung der bayerischen Sicherheitswacht, mit der die Angehörigen seit wenigen Wochen ausgestattet sind.

Wer auf der Suche nach einem interessanten Ehrenamt ist und sich zusammen mit der Polizei für die Sicherheit in Niederbayern engagieren will, erhält Informationen über das Polizeipräsidium Niederbayern, Wittelsbacherhöhe 9/11, 94315 Straubing, Tel. 09421/868-1216 sowie über ihre örtliche Polizeidienststelle.


0 Kommentare