13.12.2018, 10:09 Uhr

Schon wieder Erneuter „Microsoft-Betrug“

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Fälle, in denen falsche Microsoft-Mitarbeiter versuchen, ahnungslose Leute abzuzocken, häufen sich.

OTZING Wie bereits gestern berichtet (zum Bericht), versuchte erneut ein unbekannter Täter Zugang auf die Daten eines Laptops zu erlangen. Er meldete sich als Mitarbeiter von Microsoft bei einem Anwohner der Jägerstraße in Otzing und forderte einen Fernzugriff auf dessen Computer, um eine Fehlersuche durchführen zu können.

Hierbei erlangte er die Zugangsdaten zum Amazon-Account seines zunächst ahnungslosen Opfers und betätigte eine Bestellung. Der Otzinger erkannte jedoch im Nachhinein die Betrugsmasche und stornierte die Bestellung, sodass ihm kein Schaden entstand.


0 Kommentare