24.09.2018, 16:18 Uhr

Schon wieder erwischt Kripo nimmt Drogenhändler zum zweiten Mal fest

(Foto: 123rf)(Foto: 123rf)

Die Kriminalpolizeistation Deggendorf führte in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf Ermittlungen gegen einen jungen Mann aus Viechtach wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Diese Ermittlungen führten zu einem den Kriminalbeamten bereits bekannten Viechtacher, der in Verdacht stand, weiterhin mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben.

DEGGENDORF Bereits Anfang September wurde die Wohnung eines 18-Jährigen aus Viechtach aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Deggendorf durchsucht. Hierbei konnten eine geringe Menge Marihuana und fünf Marihuanapflanzen sichergestellt werden.

Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich erneute Hinweise auf einen 44-Jährigen aus Viechtach, gegen den die Kriminalbeamten bereits 2017 wegen Rauschgiftdelikten ermittelten und durch das Landgericht Deggendorf bereits Anklage erhoben wurde, da der Mann in mehreren Fällen Cannabisprodukte an Minderjährige und Heranwachsende veräußerte. Dies hielt den Mann offensichtlich nicht davon ab, weiterhin Cannabis zu verkaufen.

Aufgrund dieser neuen Ermittlungserkenntnisse wurde durch die Staatsanwaltschaft Deggendorf ein Haftbefehl für den 44-Jährigen beantragt. Am Donnerstag, 20. September, erfolgte seine Verhaftung und die Durchsuchung seiner Wohnung. Dabei konnten verschiedenen Gegenstände, die auf den Umgang mit Betäubungsmitteln hindeuten, sowie ein unterer dreistelliger Geldbetrag sichergestellt werden.

Der Mann wurde noch am selben Tag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen ihn. Er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare