23.09.2018, 17:53 Uhr

Randale in der Kantine Asylbewerber bricht Sicherheitsdienstmitarbeiter die Nase

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am 22. September gegen 7.30 Uhr randalierte ein 32-jähriger gambischer Staatsangehöriger in der Kantine des Ankerzentrums Deggendorf.

DEGGENDORF Er warf mit Tellern und Stühlen um sich. Daraufhin wurde ihm ein Hausverbot erteilt. Gegen 12.30 Uhr erschien der Asylbewerber dann zum Mittagessen. Auf Aufforderung des Sicherheitsdienstes verließ der Mann die Kantine nicht und begann erneut zu randalieren. Er riss eine Edelstahlstange aus einem vor der Essensausgabe angebrachten Geländers.

Beim Herausreißen erwischte der 32-Jährige einen 28-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter an der Nase. Dieser erlitt einen Nasenbeinbruch, welche im Klinikum Deggendorf behandelt werden musste. Am Geländer entstand kein Sachschaden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Hausfriedensbruch eingeleitet.


0 Kommentare