08.07.2018, 12:10 Uhr

Unfall auf der A92 Lkw-Fahrer schläft am Steuer ein – zum Glück nur Blechschaden

(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)

Am 6. Juli gegen 14.30 Uhr war ein 50-jähriger Mühldorfer auf der BAB A92 mit seinem Lkw in Fahrtrichtung Deggendorf unterwegs.

WALLERSDORF Kurz nach der Anschlussstelle Wallersdorf Nord kam er laut Zeugenangaben mit seinem Fahrzeug langsam ohne jegliche Lenkbewegung auf den Pannenstreifen und kam letztendlich rechts von der Fahrbahn ab. Der Mühldorfer wurde durch die nebenliegenden Sträucher abgebremst und er kam mit seinem Fahrzeug unterhalb der kleinen Böschung zum Stehen.

Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt und räumte bei der Befragung ein, dass er kurz eingeschlafen war. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der Gesamtschaden an seinem Fahrzeug und der Flurschaden beträgt circa 6.500 Euro.

Sein Fahrzeug musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Für die Zeit der Bergung wurde die rechte Fahrspur durch die Autobahnmeisterei Pankofen aus dem Verkehr genommen. Zu einer stärkeren Beeinträchtigung des Verkehrs ist es jedoch nicht gekommen.


0 Kommentare