09.06.2018, 09:41 Uhr

Drogen intus und ohne Fahrerlaubnis Fiat-Fahrer flüchtet nach Crash zu Fuß weiter

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Freitag, gegen 21.15 Uhr, sollte ein grauer Fiat Punto in der Egger Straße in Deggendorf einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da das Kfz nicht mehr zugelassen war.

DEGGENDORF Zunächst hielt das Fahrzeug an, es stieg eine unbekannte weibliche Person aus und im Anschluss daran beschleunigte der Fiat sofort und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Trotz eingeschalten Blaulicht und Martinshorn blieb der Wagen nicht stehen. Die Verfolgungsfahrt ging über die Konrad-Adenauer-Straße, Bundesstraße B11, Bahnhofstraße, Detterstraße, Ruselstraße, Graflinger Straße in Richtung Bundesstraße B11 wieder. Auf Höhe Niederkandelbach fuhr der Wagen von der Fahrbahn ab und über eine Böschung. Hierbei lösten beide Airbags aus, der männliche Fahrer stieg aus und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Nach circa 200 Meter konnte der 22-jährige Fahrzeugführer gestellt werden. Der Fahrer stand vermutlich unter Drogeneinfluss und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum Deggendorf durchgeführt.

Weiter konnte im Fahrzeug noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Falls jemand durch die Flucht des 22-Jährigen gefährdet wurde oder die Flucht beobachtet hat, soll er sich bitte bei der Polizei Deggendorf unter der 0991/3896-0 melden.


0 Kommentare