29.05.2018, 14:38 Uhr

Zum Hochdruckreiniger umfunktioniert Wasserwerfer der Bundespolizei Deggendorf im Grenzeinsatz

(Foto: Bundespolizeiabteilung Deggendorf)(Foto: Bundespolizeiabteilung Deggendorf)

Zu einem Wasserwerfer-Einsatz der besonderen Art ist es an der deutsch-österreichischen Grenze gekommen.

DEGGENDORF Durch den Straßenverkehr und die Witterungseinflüsse litten auch die Kontrollzelte der Bundespolizei an den Kontrollstellen der Autobahnen zunehmend unter Verschmutzung. Da vor allem Wasser zur Reinigung benötigt wurde, wurde kurzerhand der Wasserwerfer der Bundespolizeiabteilung Deggendorf zum Wohl größten Hochdruckreiniger umfunktioniert, um an den Kontrollstellen Kiefersfelden und Schwarzbachbrücke für Sauberkeit zu sorgen.

Grünspan, Laub und Müll, wie Unmengen an Zigarettenkippen, Plastikflaschen, -tüten und -becher, sogar ein Paar Bergschuhe wurden bei der Reinigung von und aus den Kontrollzelten gespritzt und entsorgt. 

Für die Reinigung eines Zeltes wurden 10.000 Liter Wasser in einer Zeit von 2,5 Stunden verbraucht.

Es wurde aber kein Trinkwasser verwendet. Das Wasser wurde aus der Donau entnommen!

(Foto: Bundespolizeiabteilung Deggendorf)

0 Kommentare