23.05.2018, 13:25 Uhr

Polizeieinsatz am Mittwochmorgen Drei Asylbewerber sollen abgeschoben werden – zwei Männer können nicht angetroffen werden

(Foto: arrxxx/123RF)(Foto: arrxxx/123RF)

Am 23. Mai sollten drei Asylbewerber aus einer Außenstelle des Bayerischen Transitzentrums im Rahmen der Dublin III Verordnung zur Überstellung in ein EU-Land in Gewahrsam genommen werden.

STEPHANSPOSCHING Aufgrund der Abflugzeiten und um einen geordneten Ablauf der Abschiebung zu gewährleisten, wurde mit dem Polizeieinsatz in den frühen Morgenstunden begonnen. Das Polizeipräsidium Niederbayern wurde von Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt. 

Ein 25-jähriger Asylbewerber aus Sierra Leone wurde in Gewahrsam genommen, seine Überstellung nach Italien verlief ohne Zwischenfälle. Die beiden anderen Männer, ein 23-jähriger und ein 21-jähriger Asylbewerber aus Sierra Leone, konnten nicht angetroffen werden.

Im Rahmen des Polizeieinsatzes wurde auch eine Begehung der Unterkunft durchgeführt.


0 Kommentare