30.04.2018, 09:26 Uhr

Wegen Regenrinne gestürzt Tödlicher Unfall einer Mountainbikerin

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Frau blieb an einer eingelassenen Regenrinne aus Beton hängen und stürzte.

GRAFLING Am Sonntag, 29. April, gegen 13.15 Uhr fuhr eine 54-Jährige mit ihrem Mountainbike einen Feldwg neben der Kreisstraße 19 von Rohrmünz in Richtung Grafling.

Etwa 200 Meter nach Rohrmünz blieb sie an einer eingelassenen Regenrinne aus Beton hängen und stürzte. Hierbei erlitt sie starke Kopfverletzungen und wurde bis zum Eintreffen des Notarztes reanimiert.

Anschließend wurde die Frau mit dem Rettungswagen ins Donau-Isar-Klinikum Deggendorf gebracht. Dort erlag sie ihren Verletzungen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Frau trug keinen Schutzhelm.

Der Schaden am Fahrrad beläuft sich auf rund 100 Euro.


0 Kommentare