14.02.2018, 16:18 Uhr

Polizei Alles friedlich bei Aschermittwochsveranstaltungen

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Erneut nahmen wieder mehrere tausend Besucher an den traditionellen, lokalen und regionalen politischen Aschermittwochsveranstaltungen in Niederbayern teil. Die Polizei spricht von einem störungsfreien Verlauf.

BAYERN Am heutigen Aschermittwoch, 14. Februar, fanden die jährlichen Aschermittwochsveranstaltungen der politischen Parteien in Niederbayern statt. Wie jedes Jahr werden die Veranstaltungen durch die Dienststellen des Polizeipräsidiums Niederbayern mit Unterstützung der bayerischen Bereitschaftspolizei unter der Gesamteinsatzleitung des Polizeipräsidiums Niederbayern polizeilich betreut.

Auch wie in den Jahren zuvor, wurde eine Vielzahl von Einsatzkräften aufgeboten, um einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung und einen größtmöglichen Standard an Sicherheit zu gewährleisten. Aus Sicht der Polizei verlief der gesamte Einsatz sehr positiv. Sämtliche Veranstaltungen einschließlich einer Gegenveranstaltung verliefen friedlich.

Nach Angaben der Veranstalter fanden die größten Kundgebungen in der Passauer Dreiländerhalle und in Vilshofen statt.

Leitender Polizeidirektor Manfred Gigler als verantwortlicher Gesamteinsatzleiter zeigte sich mit dem Verlauf des politischen Aschermittwochs aus Sicht der Polizei äußerst zufrieden und bedankte sich bei allen Besuchern und Teilnehmern für ihr rücksichtsvolles Verhalten sowie bei den Organisatoren der jeweiligen Veranstaltungen, den Ordnungs- und Sicherheitskräften und nicht zuletzt bei den eingesetzten Beamtinnen und Beamten der Polizei.


0 Kommentare