05.07.2020, 14:32 Uhr

Das Opfer ist sehbehindert Unfallflucht mit verletzten Fußgänger

Der Mann verletzte sich am linken Fuß, weil das Auto an einer Baustelle zu nah an ihm vorbeifuhr. Foto: 123rfDer Mann verletzte sich am linken Fuß, weil das Auto an einer Baustelle zu nah an ihm vorbeifuhr. Foto: 123rf

Nachdem die Fahrerin kurz ausstieg und dem Mann Vorwürfe machte, setzte sie ihre Fahrt in unbekannte Richtung fort

Bad Reichenhall. Am Samstag, 4. Juli, gegen 15 Uhr, ereignete sich in der Reichenbachstraße auf Höhe eines Lebensmittelgeschäftes ein Verkehrsunfall, bei dem die Unfallfahrerin im Anschluss flüchtete.

Bisherigen Ermittlungen zufolge überquerte eine sehbehinderte Person die Straße auf Höhe einer dortigen Baustellenabsperrung um zu einem Lebensmittelgeschäft zu gelangen. Als der Geschädigte bereits auf der anderen Straßenseite ankam und noch kurz neben dem Gehsteig die Straße benutzte, näherte sich von hinten ein Auto.

Nachdem die Fahrerin den Mann angehupt hatte, fuhr sie zwischen der Baustellenabsperrung und dem Gehsteig so knapp an dem Mann vorbei, dass es zu einer Berührung zwischen der Person und dem Fahrzeug kam. Hierdurch zog sich der Mann eine mittelschwere Verletzung am linken Fuß zu. Zusätzlich ist davon auszugehen, dass der rechte Seitenspiegel des flüchtigen Autos einen Schaden aufweist.

Nachdem die Fahrerin kurz ausstieg und dem Mann Vorwürfe machte, setzte sie ihre Fahrt in unbekannte Richtung fort. Um eine Schadensregulierung kümmerte sie sich nicht. Bei dem Auto handelte es sich um einen Kleinwagen in dunkler Farbe, näheres konnte der sehbehinderte Mann nicht erkennen.

Die Polizei Bad Reichenhall bittet die Zeugen des Unfalls, die sich bei der dortigen Bushaltestelle aufhielten, sich bei der Bad Reichenhaller Polizei unter 08651/9700 zu melden.