25.06.2020, 16:00 Uhr

In der Feldwieser Bucht 150 Quadratmeter „Rasenteppich“ auf dem Wasser

Vermutlich wurde frisch gemähter Rasen mutwillig im Überseer Bach entsorgt.Vermutlich wurde frisch gemähter Rasen mutwillig im Überseer Bach entsorgt.

Ein Fall von strafbarer Gewässerverunreinigung

Übersee. Am Mittwoch, 24. Juni, gegen 10.30 Uhr bemerkten Anwohner der Seestraße, dass im Bootshafen Madl in der Feldwieser Bucht ein großer „Rasenteppich“ auf dem Wasser trieb.

Es handelte sich dabei ganz offensichtlich um frischen Rasenschnitt, der eine Fläche von ca. 150 Quadratmeter im Hafenbecken bedeckte. Dabei wurden Boote an den dortigen Liegeplätzen teilweise erheblich verschmutzt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Grassau trieb der Rasenschnitt zuvor mindestens einen Kilometer im Überseer Bach, bevor er in der Feldwieser Bucht in den Chiemsee geschwemmt wurde.

Eine bislang unbekannte Person hat vermutlich südlich der Mühlenstraße eine größere Menge frisch gemähten Rasen mutwillig in den Überseer Bach entsorgt. Es liegt somit ein Fall von strafbarer Gewässerverunreinigung vor.

Die Polizei Grassau bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang unter Tel. 08641/95410.