31.05.2020, 12:00 Uhr

Kripo ermittelt Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Der Schaden bewegt sich ersten Schätzungen zu Folge im sechsstelligen Bereich. Foto: 123rfDer Schaden bewegt sich ersten Schätzungen zu Folge im sechsstelligen Bereich. Foto: 123rf

Brand einer Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Anwesens im Bereich

Tittmoning. In der Nacht auf Sonntag, 31. Mai, geriet eine Maschinenhalle im Bereich Ledern in Brand. Der dabei entstandene Schaden wird sich ersten Schätzungen zu Folge im sechsstelligen Bereich bewegen. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Über den Notruf der Integrierten Leitstelle wurde am Sonntag, gegen 1.15 Uhr, ein Brand einer Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Anwesens im Bereich Ledern im Gemeindebereich Tittmoning mitgeteilt.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der regionalen Feuerwehren und der ebenfalls alarmierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Laufen stand bereits ein Großteil des großen Schuppens in Vollbrand. Die Löscharbeiten der Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren sind nach derzeitigen Erkenntnissen immer noch nicht ganz beendet.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden dürfte den ersten Schätzungen zu Folge im sechsstelligen Bereich liegen.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm die ersten Ermittlungen vor Ort. Die genauen Umstände beziehungsweise Details zur möglichen Brandursache sind zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch unklar.