11.05.2020, 10:53 Uhr

Der Vater war Einkaufen Baby aus überhitztem Auto gerettet

Passanten bemerkten das im Auto schreiende Baby und riefen die Polizei. Foto: 123rfPassanten bemerkten das im Auto schreiende Baby und riefen die Polizei. Foto: 123rf

Baby wird alleine im Fahrzeug zurückgelassen und muss gerettet werden

Traunstein. Am sonnigen Samstagnachmittag, 9. Mai, wurde durch aufmerksame Passanten ein schreiendes Baby in einem parkendem Fahrzeug in Haslach/Traunstein wahrgenommen.

Wie sich herausstellte, ließ ein Vater seinen 5 Monate alten Jungen während des Einkaufes alleine im versperrten Fahrzeug zurück.

Da der Erziehungsberechtigte trotz Ausrufen in den nahe gelegenen Einkaufsmärkten nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde durch die Zeugen der Notruf gewählt.

Beim Eintreffen der Streifen der Polizeiinspektion Traunstein wurde umgehend die Seitenscheibe eingeschlagen und das Baby aus dem überhitzten Fahrzeug befreit. Nach Untersuchung durch den Rettungsdienst konnte der kleine Junge dem zwischenzeitlich eingetroffenen Vater übergeben werden.

Neben dem Schrecken und der kaputten Scheibe, kommt auch noch ein Strafverfahren auf den Vater des Kindes zu.