10.05.2020, 14:35 Uhr

Keine Kontrolle über Fahrzeug Mit knapp 3 Promille gegen Laternenmast

Der 45-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und einer Geldstrafe rechnen. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben. Foto: M. MayerDer 45-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und einer Geldstrafe rechnen. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben. Foto: M. Mayer

Im Kreisverkehr verlor der 45-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr über den Bordstein und gegen einen Laternenmasten

Traunreut. Am Freitag, 8. Mai, gegen 20:15 Uhr wurde die Polizei Traunreut zu einem Verkehrsunfall in Traunreut gerufen.

Ein 45-jähriger aus der Gemeinde Traunreut befuhr den Traunring in westlicher Richtung. Im Kreisverkehr Traunring/Traunwalchener Straße/Robert-Bosch-Straße wollte er die zweite Ausfahrt nehmen. Hierbei verlor der 45-Jährige jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr über den Bordstein und gegen einen Laternenmasten. Der Fahrzeuglenker wurde beim Aufprall nicht verletzt. An seinem Pkw entstand jedoch ein Totalschaden und der Laternenmast wurde beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte im fünfstelligen Bereich liegen.

Die eingesetzten Streifenbeamten stellten schnell die Ursache für den Unfall fest. Es wurde starker Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Der Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht - es ergab sich ein Wert im Bereich der absoluten Fahruntauglichkeit jenseits von 1,1 Promille.

Der 45-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und einer Geldstrafe rechnen. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben. Außerdem musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, die einen Promillewert von knapp drei Promille ergab.