15.05.2019, 09:13 Uhr

Auf der A 8 bei Siegsdorf-West Fahrer alkoholisiert: Slowakischer Sattelzug kippt Böschung hinunter

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstagnachmittag, 14. Mai, gegen 17.30 Uhr befuhr ein 42-jähriger slowakischer Kraftfahrer mit seinem Sattelzug die Autobahn A 8 zwischen den Anschlußstellen Siegsdorf-West und Bergen in Richtung München, als er aus zunächst ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Böschung hinunterkippte.

SIEGSDORF. Der mit Stahlplatten beladene Vierzigtonner blieb stark beschädigt auf der Beifahrerseite liegen. Da die Polizei am glücklicherweise nur leicht verletzten Fahrer Alkoholgeruch feststellte, wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt.

Deren Ergebnis lag deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit, weshalb der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus verbracht wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der Fahrer aufgrund seiner Alkoholisierung und ohne jegliche Fremdbeteiligung von der Fahrbahn ab.

Da auch der Verkehr in Richtung Salzburg aufgrund von Bauarbeiten aktuell auf die Richtungsfahrbahn München verlagert ist, muss von einem sehr glücklichen Zufall gesprochen werden, dass der LKW-Fahrer sein Gespann in den Graben, anstatt in den Gegenverkehr lenkte.

Im Einsatz sind neben der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein und der Autobahnmeisterei Siegsdorf das Bayerische Rote Kreuz, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Eisenärzt, Bergen, Siegsdorf und Traunstein sowie ein hiesiges Abschlepp- und Bergeunternehmen mit großem Bergungsgerät.


0 Kommentare