05.08.2018, 23:49 Uhr

Per Haftbefehl gesucht Unfallverursacher haut nach schwerem Crash zu Fuß ab


Am Sonntag, 5. August, gegen 9 Uhr, ereignete sich in Schnaitsee, an der Rumeringer-Kreuzung, ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

SCHNAITSEE. Der 41-jährige Unfallverursacher überquerte mit seinem Pkw, Ford/Mondeo, die Kreuzung von Schnaitsee in Richtung Peterskirchen.

Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 26-Jährigen Altenmarkterin, welche mit ihrem Pkw, Seat/Ibiza, von Waldhausen in Richtung

Harpfing fuhr.

Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, an beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 11.500 Euro.

Beide Unfallbeteiligten wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Noch bevor die Polizeistreife die Unfallörtlichkeit erreichte, suchte der Unfallverursacher zu Fuß das Weite.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges konnte seine Identität dennoch festgestellt werden, ebenso der Grund seiner Flucht. Der Unfallverursacher wurde wegen mehreren Haftbefehlen gesucht.

Ferner war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und die

Kennzeichen auf seinem Pkw waren gestohlen.

Während die Suchmaßnahmen vor Ort erfolgslos verliefen, brachten telefonische Ermittlungen Fahndungserfolg. Der Täter ließ sich mit einem Taxi unweit der Unfallstelle abholen, Ziel war der Bahnhof Traunstein.

In Koordination mit der Polizeiinspektion Traunstein, konnte der Täter am Bahnhof widerstandlos verhaftet werden.

Der Täter hat sich nun aufgrund einer Fülle an Straftaten zu verantworten, die bereits vorliegenden Haftbefehle wurden vollstreckt.

Die FFW Kirchstätt und Schnaitsee waren mit 30 Kräften im Einsatz, sie reinigten die Unfallstelle und regelten den Verkehr. Die Unfallstelle war für ca. 2 Stunden teilweise gesperrt.


0 Kommentare