20.07.2018, 12:37 Uhr

Fette Beute Über 100 Fahrzeuglenker bei Radarkontrolle beanstandet

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Schnellste war Richtung Wiesmühl unterwegs, er ist mit 109 km/h durch den Radarstrahl gefahren, obwohl nur 60 km/h erlaubt waren. Den Autofahrer erwarten 2 Punkte in Flensburg, ein nicht unerhebliches Bußgeld und mindestens einen Monat Fahrverbot.

WIESMÜHL Am Donnerstagnachmittag hat die VPI Traunstein im Bereich der PI Laufen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In der Zeit von 14:45 Uhr bis 19:45 Uhr war der Radarwagen an der TS 16 im 60 km/h-Bereich postiert. Von insgesamt 951 überprüften Fahrzeugen mussten 102 Fahrzeuglenker wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. 95 davon kamen mit einer Verwarnung davon, sieben mussten angezeigt werden. Der Schnellste war Richtung Wiesmühl unterwegs, er ist mit 109 km/h durch den Radarstrahl gefahren, obwohl nur 60 km/h erlaubt waren. Den Autofahrer erwarten 2 Punkte in Flensburg, ein nicht unerhebliches Bußgeld und mindestens einen Monat Fahrverbot.


0 Kommentare