25.05.2018, 09:30 Uhr

Mutige Aktion Polizeibeamte nach Lebensrettung belobigt

(Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd)(Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd)

Polizeipräsident Robert Kopp belobigte am Dienstag, 23. Mai 2018, eine Polizistin und einen Polizisten der Polizeiinspektion Laufen. Beide hatten vor gut einem Monat einen Mann aus der Salzach gerettet.

LAUFEN Wie berichtet, war der Polizei am 9. April 2018 gemeldet worden, dass eine männliche Person in der Salzach treiben würde. Als die alarmierte Streifenwagenbesatzung am Einsatzort eintraf, konnten sie glücklicherweise sehr schnell die hilflose Person ausmachen. Ohne zu zögern gingen Polizeihauptmeisterin Monika Breitenlohner und Polizeiobermeister Florian Lebesmühlbacher in das 10 Grad kalte Wasser, um den in der Flussmitte regungslos treibenden Mann zu retten. Erschwerend kam hinzu, dass zu dieser Zeit die Salzach erheblich Schmelzwasser führte und die Fließgeschwindigkeit sehr hoch war. Der Beamtin und dem Beamten gelang es schließlich den 51-Jährigen Österreicher zu retten und an Land zu bringen. Er wurde noch vor Ort vom Notarzt behandelt und kam mit einer lebensbedrohlichen Unterkühlung in eine Klinik. Der Mann überlebte.

Für die mutige Aktion bedankte sich jetzt Polizeipräsident Robert Kopp bei den beiden Rettern persönlich und sprach ihnen seine Anerkennung in Form einer Belobigung aus. Er wünschte für die Zukunft alles Gute und weiterhin eine unfallfreie Dienstverrichtung.


0 Kommentare