18.05.2018, 14:26 Uhr

Drogen im Gepäck Zwangspause auf dem Weg nach Österreich

(Foto: 123rf.com )(Foto: 123rf.com )

Für vier niederländische Freunde fand ihr geplanter Ausflug ins benachbarte Österreich kurz vor der Landesgrenze ein jähes Ende. Statt Drogen hatten zwei von ihnen nach einer Polizeikontrolle mehrere Anzeigen im Gepäck.

ANGER Am gestrigen Donnerstag, den 17. Mai 2018, wurde um die Mittagszeit ein niederländisches Fahrzeug auf der Salzburger Autobahn im Gemeindebereich von Anger einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen.

Obwohl der 35-jährige Beifahrer gleich zu Beginn der Kontrolle den Beamten freiwillig mehrere mitgeführte Drogen, darunter auch zwei verbotene Ecstasy-Tabletten, aushändigte, wurden das Fahrzeug und die Insassen durch die Beamten einer genaueren Kontrolle unterzogen. Hierbei brachten die Schleierfahnder weitere unerlaubte Substanzen ans Tageslicht. Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnten diese sowohl dem Fahrer als auch dem Beifahrer zugeordnet werden.

Durch weitere, grenzüberschreitende Überprüfungen wurde bekannt, dass dem 40-jährigen Fahrer wegen mehrerer Drogendelikte bereits die holländische Fahrerlaubnis entzogen wurde. Der erneut unter dem Einfluss von Betäubungsmittel gestandene Fahrzeugführer hätte demnach auch nüchtern in Deutschland kein Fahrzeug führen dürfen. Nach der obligatorischen Blutentnahme für den Fahrer und dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde das Quartett aus dem Gewahrsam entlassen.


0 Kommentare