26.04.2018, 11:01 Uhr

Koks und Diebesgut Zwei junge Männer hatten ordentlich was auf dem Kerbholz

(Foto: neydt/123RF)(Foto: neydt/123RF)

Der eine wanderte gleich hinter Gitter, der andere musste eine Sicherheitsleistung bezahlen ...

ANGER. Am Mittwochvormittag, 25. April, überprüfte eine Streife der PI Fahndung Traunstein ein Fahrzeug mit ausländischer Zulassung auf der Autobahn bei Anger. Im Fahrzeug befanden sich zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren.

Beide waren auf dem Weg Richtung Balkan. Bei dem Jüngeren wurde bei der Personenkontrolle ein Haftbefehl wegen einem Einbruch in eine Wohnung festgestellt, woraufhin das Auto genauer unter die Lupe genommen wurde.

Dabei wurde bei dem 25-Jährigen eine geringe Menge Kokain gefunden. Im ganzen Fahrzeug waren Handys, weitere Mobilgeräte und dazu gehörige SIM-Karten deponiert, was die Fahnder veranlasste, noch genauer zu recherchieren.

Die Mühe lohnte sich, denn zwar war kein Gerät zur Fahndung ausgeschrieben, aber über die Daten der ehemaligen Besitzer konnte ermittelt werden, dass ein Großteil der Gegenstände bei verschiedenen Einbrüchen in den Niederlanden gestohlen worden waren.

Der jüngere Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, der Ältere musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro bezahlen, weil er keinen Wohnsitz in Deutschland hatte.


0 Kommentare