04.04.2018, 10:01 Uhr

Große Vermisstensuche 81-jährige Rehapatientin ist spurlos verschwunden

(Foto: FDL/Brekl)(Foto: FDL/Brekl)

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer hat die Seniorin gesehen?

BISCHOFSWIESEN/LOIPL. Die Vermisstensuche nach der seit Ostermontag abgängigen 81-jährigen Reha-Patientin Marlies V. aus dem Medical Park in Loipl wurde am Dienstagabend, 3. April, gegen 20 Uhr unterbrochen. Insgesamt 123 Einsatzkräfte von Feuerwehr, zwei privater Rettungshundestaffeln, der Polizei, der Johanniter Unfallhilfe (JUH) und des Roten Kreuzes samt Bergwacht waren im Einsatz. Dabei wurden insgesamt auch etwa 40 Suchhunde eingesetzt.

Alle zunächst relevanten Bereiche wurden auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers abgesucht. Die 81-Jährige konnte dennoch bisher nicht gefunden werden. Die Polizei hat deshalb eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet und bittet die Bevölkerung mit Mithilfe und Hinweise.

Im ehrenamtlichen Einsatz sind die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen, die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) „Information und Kommunikation“ (IuK) der BRK-Bereitschaften, die Rettungshundestaffeln der BRK-Bereitschaften und der Johanniter Unfallhilfe (JUH), die Such- und Lawinenhundestaffel der Bergwacht-Region Chiemgau und zwei private Hundestaffeln.

Die in München wohnende Seniorin hielt sich seit letzter Woche zu einer Anschlussbehandlung in der Reha-Klinik auf. Die Vermisste war dann am Dienstag nicht zum Frühstück erschienen und konnte bisher nicht gefunden werden. Nachdem die Frau kein Handy zur Verfügung hat und keine Anlaufpunkte bekannt sind, wurde eine Vermisstensuche in die Wege geleitet.

Wer hat Marlies V. seit Ostermontag im Bereich Bischofswiesen-Loipl und Umgebung gesehen? Sie ist 81 Jahre alt, rund 160 cm groß, hat eine normale Figur, graue Haare und trägt vermutlich eine lilafarbene Jacke. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer +49 (0) 8652 94670 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


0 Kommentare