03.04.2018, 13:29 Uhr

Belohnung für Hinweise ausgesetzt Vandalismus im Wald: Jägerhochsitze zerstört und gestohlen


Am Osterwochenende trieben Unbekannte in den Wäldern rund um Altenmarkt und Stein an der Traun ihr Unwesen ...

ALTENMARKT/STEIN AN DER TRAUN. Dreiste Diebe haben in der Zeit von Karfreitag bis Ostersonntag, zwischen Rabenden und Obing, im Ortsteil Neustandel, eine geschlossene Jagdkanzel aus Holz demontiert und abtransportiert. Die Kanzel ist ringsum mit dunkelgrün lackiertem Holz verbrettert und ist etwa 1,5 Meter lang, 1,5 Meter breit und zwei Meter hoch. Sie Stand auf zwei Meter hohen Vierkantbalken und hatte ein Blechdach. Die Leiter sowie die Holzbalken wurden ebenfalls entwendet. Aufgrund der Größe des Diebesgutes wird davon ausgegangen, dass es sich um mehrere Täter handelte und sie mit einem größeren Anhänger angerückt sind. Die Kanzel befand sich am Waldrand und ist von der Straße aus gut sichtbar, sodass die Diebe vielleicht bei der Demontage beobachtet wurden. Hinweise sind an die Polizei Trostberg zu richten.

Ebenfalls am Osterwochenende wurden im Bereich des Jagdrevieres „Stein a.d. Traun 2“ mehrere Hochsitze und Fütterungen mutwillig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Am Karfreitag konnten im Jagdrevier Palling Jugendliche festgestellt werden, die dort ebenfalls Hochsitze zerstörten. Hinweise zum Tathergang bitte an die Polizeistation Traunreut unter 08669/86140 oder jede andere Polizeidienststelle. Die zuständigen Jagdpächter des Jagdreviers Stein 2 geben insgesamt 200 Euro Belohnung aus für Hinweise die zur Täterermittlung führen.


0 Kommentare