16.03.2018, 11:39 Uhr

Auch kleine Beträge helfen Reichenhaller Bergwacht startet Crowdfunding-Projekt

(Foto: BRK BGL)(Foto: BRK BGL)

Die Bergwacht-Bereitschaft Bad Reichenhall hat am Donnerstagabend, 15. März 2018, ein Crowdfunding-Projekt für den Bau von drei zusätzlichen Garagen und einen Carport an der 2012 errichteten Bergrettungswache gestartet, nachdem die Stadt Bad Reichenhall die Baugenehmigung erteilt hatte.

BAD REICHENHALL Aufgrund ihres zentralen Standorts im Landkreis hält die Bergwacht in Bad Reichenhall mittlerweile auch Spezial-Ausrüstung zur Canyon-Rettung, große Lawineneinsätze und zur Wartung der alpinen Digitalfunk-Masten in der gesamten Region vor und muss einen zusätzlichen Mannschaftswagen unterbringen, der derzeit nur notdürftig unter einem Carport vor Witterungseinflüssen geschützt wird. Innerhalb von 90 Tagen, bis zum 13. Juni 2018 müssen insgesamt 20.000 Euro zusammenkommen, damit das Spenden-Projekt gelingt und die Volksbank Raiffeisenbank 5.000 Euro drauflegt. „Uns helfen auch sehr kleine Beträge weiter – wichtig ist einfach, dass sehr viele Leute mitmachen“, erklärt Bereitschaftsleiter Stefan Strecker, der vor allem auf Unterstützung der vielen bergbegeisterten und heimatverbundenen Menschen hofft, für die die Bergwacht Tag und Nacht ehrenamtlich in Bereitschaft ist.  

Spenden sind ab nächster Woche online über https://vrbank-obb-so.viele-schaffen-mehr.de/bergwacht-reichenhall-garagen, aber auch per Überweisungsträger möglich – die sind online hier abrufbar: https://www.kvberchtesgaden.brk.de/brk-bgl/images/presse_artikel/2018-03-16a/1.jpg

Der Bergwachtstandort Bad Reichenhall ist Zentrum der Bergwacht im südostoberbayerischen Raum sowie Sitz der Bergwacht-Region Chiemgau. Die Zunahme von Aufgaben und die damit verbundene technische Ausstattung machen eine Erweiterung der Rettungswache erforderlich, um die Einsatzausrüstung sachgerecht unterzubringen. Durch den Neubau eines Carports für drei Stellplätze sowie von drei Garagen soll dieser Platz geschaffen werden.Die Bergwacht Bad Reichenhall betreut ein Einsatzgebiet von über 450 Quadratkilometern, in dem sich unzählige Wanderwege und Mountainbike-Strecken befinden. Zwei Seilbahnen, herausfordernde Kletterrouten und diverse begehbare Schluchten ergeben oft ganz unterschiedliche und fordernde Einsatzszenarien. Darüber hinaus beherbergt die Bergrettungswache Bad Reichenhall als südostbayerisches Bergrettungszentrum auch die Geschäftsstelle der Bergwacht Chiemgau und das Rechenzentrum der Bergwacht Bayern.


0 Kommentare