26.02.2018, 09:36 Uhr

Davor Unfall gebaut 20-jährige Inzellerin nach Trunkenheitsfahrt gestoppt

(Foto:  tom19275/123RF )(Foto: tom19275/123RF )

Am frühen Sonntagmorgen, 25. Februar 2018, wollte eine Streife der Autobahnpolizei Siegsdorf die Fahrerin eines Pkw Skoda auf der Staatsstraße 2105 von Haslach kommend am Ortseingang Siegsdorf einer Kontrolle unterziehen.

SIEGSDORF/TRAUNSTEIN Die Fahrzeugführerin missachtete jedoch die Zeichen des Anhaltesignalgebers und das Blaulicht, so dass sich die Streife vor ihren Pkw setzen und sie durch Abbremsen zum Anhalten bewegen musste. Beim Öffnen der Türe kam den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen.

Ein bei der 20-jährigen Inzellerin durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert, der deutlich über 1,1 Promille und somit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag.

Die Frau wurde zur Blutentnahme in das Klinikum Traunstein gebracht, ihr Führerschein wurde einbehalten. Bei der Besichtigung des Fahrzeugs wurden frische Unfallschäden festgestellt, welche einem Anstoß an der Schutzplanke bei Wimpassing zugeordnet werden konnten.

Gegen die Fahrzeugführerin wird nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort betrieben. Sie erwartet eine empfindliche Geldstrafe und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis. Bevor sie diese wieder erhält, hat sie sich einer medizinisch-psychologischen Untersuchung zu unterziehen.


0 Kommentare