09.02.2018, 09:25 Uhr

Verkehrssünder erwischt Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen der Polizei Traunstein

(Foto: 123rf.com )(Foto: 123rf.com )

Die Polizeiinspektion Traunstein führte anlässlich des „Unsinnigen Donnerstags“ verstärkt Kontrollen durch. So wurde mit Unterstützung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, im Zeitraum von 18 Uhr bis 21 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle in der Hochstraße in Traunstein durchgeführt.

TRAUNSTEIN Bei einem Durchlauf von 830 Fahrzeugen und einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 Km/h innerorts, wurden 58 Fahrer verwarnt. Zwei Fahrzeugführer mussten angezeigt werden, wobei der Spitzenreiter mit 74 Km/h gemessen wurde. Bei Letzterem ist ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg die Folge.

Zu tief ins Glas geschaut hat ein 49-jähriger Inzeller. Er wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Traunstein mit seinem Pkw in Inzell zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei konnte bei dem Fahrzeuglenker deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille.

Ähnlich erging es einer 44-jährigen Traunsteinerin. Auch sie konnte bei einer Verkehrskontrolle in der Wasserburger Straße in Traunstein den Alkoholgeruch in ihrer Atemluft vor den Beamten nicht verbergen. Der Atemalkoholtest ergab ebenfalls einen Wert von über 0,5 Promille.

Der Traunsteinerin und dem Inzeller wurde die Weiterfahrt untersagt und jeder für sich muss nun mit einem einmonatigen Fahrverbot, einer nicht unerheblichen Geldbuße und zwei Punkten in Flensburg rechnen.


0 Kommentare