03.01.2020, 10:03 Uhr

Polizei ermittelt Panzergeschosse und Munition bei Wohnungsräumung aufgefunden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Der Besitz der beiden Panzergeschosse fällt unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und dürfte von einem Diebstahl aus Bundeswehrbeständen herrühren.

GRAFENAU Am Donnerstag, 2. Januar, gegen 13.30 Uhr wurde der Polizei Grafenau mitgeteilt, dass bei einer Wohnungsräumung im Stadtgebiet mehrere Munitionspatronen aufgefunden wurden. Wie sich herausstelle, handelte es sich bei der Munition um 6 Büchsenpatronen wie sie für Jagdgewehre verwendet wird.

Im Rahmen des Einsatzes vor Ort wurden durch die Polizeistreife dann zudem ein Vorderlader sowie zwei Leuchtspurpatronen, die von einem Panzergeschoss abgefeuert werden können und offensichtlich aus Bundeswehrbeständen stammt, aufgefunden. Das Gewehr und die Patronen wurden sichergestellt. In Bezug auf die Jagdmunition, die erlaubnispflichtig ist wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. Der Besitz der beiden Panzergeschosse fällt unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und dürfte von einem Diebstahl aus Bundeswehrbeständen herrühren. Auch diesbezüglich wurden Ermittlungen in Bezug auf den ehemaligen Wohnungsmieter eingeleitet.


0 Kommentare