09.01.2019, 13:25 Uhr

Spende statt Knöllchen Polizeiverwaltungsamt als gute Fee

Spendenübergabe an den 10-jährigen Johannes Altmann: Präsident Timo Payer, Personalratsvorsitzender Wolfgang Ulrich und Personalrat Thomas Loderbauer vom Bayerischen Polizeiverwaltungsamt (v. r.). (Foto: pm/Ulrich)Spendenübergabe an den 10-jährigen Johannes Altmann: Präsident Timo Payer, Personalratsvorsitzender Wolfgang Ulrich und Personalrat Thomas Loderbauer vom Bayerischen Polizeiverwaltungsamt (v. r.). (Foto: pm/Ulrich)

Spende von 1.870 Euro und ein Polizei-Teddy an Unfallopfer Johannes Altmann übergeben.

VIECHTACH Normalerweise verhängt das Bayerische Polizeiverwaltungsamt (PVA) Geldbußen wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten. Diesmal kam von der Behörde jedoch kein Bußgeldbescheid, sondern eine Spende in Höhe von 1870 Euro. Die Mitarbeiter des Amtes an den beiden Standorten in Straubing und Viechtach hatten diesen Betrag im Rahmen ihrer Personalversammlungen zusammengetragen. Empfänger war der zehnjährige Johannes Altmann aus Neukirchen beim heiligen Blut, der bei einem Unfall bei Kalteck schwer verletzt wurde.

Seit dem Unfall im Juli 2018, bei dem Johannes auch seinen Vater verlor, versucht die Familie mit dem Ereignis und seinen Folgen fertig zu werden.

„Als vor Weihnachten aus den Medien zu erfahren war, dass die Familie neben dem unermesslichen Leid nun auch noch finanzielle Sorgen plagen, wollten wir helfen“, so der Personalratsvorsitzende des Bayerischen Polizeiverwaltungsamtes, Wolfgang Ulrich. Er rief die Mitarbeiter des Amtes anlässlich der Personalversammlungen zu einer Spende auf. Am Hauptsitz der Behörde in Straubing und bei der Zentralen Bußgeldstelle in Viechtach, die zum Bayerischen Polizeiverwaltungsamt gehört, kamen dabei 1870 Euro zusammen.

Vor kurzem stand Ulrich mit Personalrat Thomas Loderbauer und dem Präsidenten des Bayerischen Polizeiverwaltungsamtes, Timo Payer, vor der Haustür der Familie Altmann und überbrachte den Spendenbetrag. Mit im Gepäck war auch noch ein Polizei-Teddy für Johannes.


0 Kommentare