01.08.2018, 20:45 Uhr

Nach erheblicher Suchaktion Geistig verwirrte 83-jährige Frau wieder wohlauf aufgefunden

Foto: Polizei Bayern (Foto: Polizei Bayern)Foto: Polizei Bayern (Foto: Polizei Bayern)

Eine pflegebedürftige Frau wurde am 1. August noch gegen 6.25 Uhr vom Pflegedienst in der häuslichen Wohnung betreut. Als der ambulante Pflegedienst die Dame kurze Zeit später zur Tagespflege nach Zwiesel abholen wollte, konnte sie nicht mehr angetroffen werden. Eine Suche nach der Frau durch Angehörige verlief zunächst erfolglos und wurde schließlich bei der PI Regen um 10.13 Uhr als vermisst gemeldet.

KIRCHDORF IM WALD Im Anschluss erfolgten umfangreiche Suchmaßnahmen, in die drei Streifen der Polizei Regen, zwei Personensuchhunde der Polizei, sowie ein Polizeihubschrauber eingebunden wurden. Zudem entschied man sich, die vermisste Frau auch in den sozialen Netzwerken unter Einbindung der Öffentlichkeit zu suchen. Im weiteren Verlauf gingen vermehrt Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei Regen ein, dass die Frau gegen 7.30 Uhr im Bereich Grünbichl gesichtet wurde und zu Fuß in Richtung des angrenzenden Waldstückes ging.

Kurz vor Alarmierung der örtlichen Feuerwehren und der Bergwacht, gegen 14 Uhr, wurde die 83-jährige Frau von aufmerksamen Passanten im Waldbereich Kirchdorföd wohlauf aufgefunden und nach Hause gebracht. Dort wurde sie von einem im Vorfeld per Hubschrauber eingeflogenen Notarzt und einer Rettungsdienstbesatzung vorsorglich ärztlich untersucht.


0 Kommentare