24.05.2018, 23:09 Uhr

Mehrere Aufgriffe der Schleierfahnder Rauschgift, Drogenfahrt und Urkundenfälschung

(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)(Foto: Joerg Huettenhoels/123rf)

Einen 30-jährigen Tschechen und zwei weitere Männer kontrollierten die Zwieseler Schleierfahnder am Dienstagnachmittag, 22. Mai. Er war als Beifahrer in einem Wagen und führte im Rucksack eine Plastikröhrchen mit einer kleinen Menge Marihuana mit.

BAYERISCH EISENSTEIN Eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet nun den Mann. Schlecht gelaufen ist es für ihn gleich doppelt – sie hatten sich nämlich verfahren und wollten eigentlich gar nicht nach Deutschland.

 

Einen Tag später wurden in einem Wagen gleich zwei Taten festgestellt. Beim Fahrer bestand Verdacht auf Drogenkonsum, weswegen in der Arberlandklinik bei dem 32-jährigen Tschechen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Beim 26-jährigen Beifahrer, ebenfalls ein Tscheche, wurde versteckt in einem Brillenetui im Rucksack ein Kleinmenge Marihuana aufgefunden.

 

Wiederum am Mittwoch wurde ein tschechischer Kleintransporter mit einem 27-jährigen tschechischen Unternehmer als Fahrer kontrolliert. Dabei wurden die Fahnder auf das Typenschild des Fahrzeugs aufmerksam. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt. Eine Anzeige wegen Urkundenfälschung wird bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt.


0 Kommentare