25.04.2018, 15:25 Uhr

Kripo Passau ermittelt Explosion in Wohnhaus

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Beim Hantieren mit sprengstoffverdächtigen Gegenständen ist es am Montag, 23. April, 2.45 Uhr, in einer Wohnung in St. Oswald-Riedlhütte zu einer Explosion gekommen. Ein 39-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen an der Hand.

SANKT OSWALD/RIEDLHÜTTE Der Mann wurde nach ärztlicher Versorgung in eine Klinik verbracht. Ein 57-jähriger Bekannter des Mannes, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, wurde bei der Explosion glücklicherweise nicht verletzt.

Am Wohnhaus entstand durch die Explosion kein Sachschaden.

Eine Absuche durch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes ergab Spuren von Schwarzpulver in der Wohnung.

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt u.a. wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und führte am heutigen Mittwoch eine erneute Spurensicherung durch, hierbei konnte ein Chemielabor gesichert werden. Ob es sich bei den Stoffen um Mittel zur Herstellung von Sprengstoff oder Rauschgift handelt, soll eine Untersuchung der Stoffe klären.


0 Kommentare