25.04.2018, 09:15 Uhr

Unfall mit glimpflichen Ausgang Autofahrerin fuhr Böschung hinab

(Foto: ADAC)(Foto: ADAC)

Am Dienstag, 25. April, gegen ca. 14.20 Uhr Uhr musste der Verkehr auf der B 85 bei Preying aufgrund auf der Straße liegender Styrodur-Teile langsamer fahren bzw. stehen bleiben. Dies übersah eine junge Autofahrerin aus dem Altlandkreis Grafenau und fuhr einem Pkw am Ende der Schlange frontal ins Heck.

SALDENBURG/PREYING Anschließend setzte sie aufgrund des Aufpralls ihre Fahrt fort und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr anschließend ca. 200 m eine dortige Böschung hinab. Wundersamerweise stieß sie dabei erst am Böschungsende gegen einen der vielen Bäume und kam zu Stehen.

Die junge Frau erlitt durch den Unfall einen erheblichen Schock und Prellung und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der andere Unfallbeteiligte erlitt keine Verletzungen.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 15000 Euro. Beide mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden.

Die Feuerwehren Saldenburg, Preying und Tittling unter der Leitung von KBM Schneider waren zu Verkehrsmaßnahmen und der Unfallsäuberung vor Ort.

Die B 85 war ca. eine halbe Stunde komplett gesperrt.


0 Kommentare