13.03.2018, 11:24 Uhr

Schwierige Bergung Bei Ausweichmanöver im Graben gelandet

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

26-jähriger Fahrer eines Kleintransporters musste wegen Gegenverkehr nach rechts ausweichen und kam leicht verletzt im Straßengraben zum Stehen. Der Unfallgegner flüchtete, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

KIRCHBERG IM WALD/MITTERBICHL Am 12. März, um ca. 11.55 Uhr, fuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter, Iveco, die Ortsverbindungsstraße von Hintberg her kommend, in Richtung Mitterbichl. Ca. 300 Meter nach Mitterbichl kam ein gelber VW-Bus entgegen. Der Iveco-Fahrer musste nach rechts ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und blieb auf der angrenzenden Wiese stehen.

Der Unfallgegner fuhr in Richtung Hintberg weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der 26-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Auf Grund der Fahrzeuggröße musste ein Sonderfahrzeug eines Abschleppdienstes aus Deggendorf angefordert werden. Der Transporter konnte wegen der schwierigen Bergung erst nach Stunden erfolgreich abgeschleppt werden.

Die Polizei sperrte in dieser Zeit die Ortsverbindungsstraße vollständig ab. Am Transporter entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 10000 Euro. Zeugenhinweise werden bei der PI Regen, Tel.: 09921/94080 entgegengenommen.


0 Kommentare